„Augenvitamin“ Präparate Vergleich: Welche sind wirklich sinnvoll?

geprüft von Reiko und Oliver

Was den Leser auf den folgenden Seiten erwartet:

  • Eine Bewertung und ein Vergleich von „Augenvitaminpräparaten“: Der Artikel bietet eine Einschätzung der Wirksamkeit von „Augenvitaminpräparaten“ und untersucht, ob sie tatsächlich sinnvoll sind.
  • Informationen zu Augenerkrankungen: Der Artikel erklärt die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und andere Erkrankungen und ihre Auswirkungen auf die Sehkraft.
  • Die Bedeutung der AREDS-Studien: Der Artikel erläutert die Durchführung und Ergebnisse der bedeutenden AREDS-Studien, die den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln zur Behandlung der fortgeschrittenen AMD untersuchten.
  • Empfehlungen und Vorsichtsmaßnahmen: Der Artikel betont die Wichtigkeit einer ärztlichen Konsultation vor der Einnahme von „Augenvitaminpräparaten“ und weist darauf hin, dass sie nicht für jeden Patienten geeignet sein können. Es werden auch weitere Informationen zu den enthaltenen Nährstoffen und ihren Auswirkungen auf die Augengesundheit gegeben.

Wichtig

Die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln auf die allgemeine Augengesundheit ist nicht nachgewiesen. Heilversprechen dürfen daher auch nicht gemacht werden. Dennoch, gibt es Präparate die als „Augenvitamine“ verstanden, verkauft und beworben werden. Oft werben Hersteller für Ihre Produkte und Präparate mit Aussagen wie: „zum Erhalt des normalen Sehvermögens“. Weitergehende Aussagen sind meist nicht zulässig da es keine nachgewiesenen Wirkungen gibt. 

Lediglich für einzelne enthaltene Stoffe gibt es sogenannt „health claims“, da der Stoff mit einer positiven Wirkung auf die Augengesundheit in Verbindung gebracht werden kann. Hier zu nennen sind unter anderem die Carotinoide sowie Vitamin C und Vitamin E, Kupfer und Zink. Dies ist in der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 „Health-Claims-Verordnung“ geregelt.

Für die Behandlung der frühen Form der Altersbedingten Makuladegeneration ist in Studien die positive Wirkung von Vitaminen und Mineralien untersucht worden. Einige Produkte und Präparate richten sich in Ihrer Zusammensetzung nach den AREDS Studien im Zusammenhang mit der Altersbedingten Makuladegeneration1, kurz AMD. 

„Augenvitaminpräparate“ werden für die allgemeine Augengesundheit beworben, jedoch ist ihre Wirkung nicht vollständig nachgewiesen. Die AREDS-Studien haben gezeigt, dass eine Kombination aus Antioxidantien (Vitamin C, Vitamin E, Beta-Carotin), Zink und Kupfer das Fortschreiten der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) verringern kann. Dennoch sollte vor der Einnahme solcher Ergänzungen ärztlicher Rat eingeholt werden. Zusätzlich muss noch zwischen Nahrungsergänzungsmitteln und bilanzierten Diät-Produkten unterschieden werden.

Wir haben verschiedene Produkte, die von den Herstellern als „Augenvitamine“ bezeichnet werden, für Sie vergleichbar gemacht. Diese Produkte werden in vorwiegend in Apotheken und Versandapotheken verkauft.

MacuCap®AMDMacuCap®AMDCentroVision® 4 PLUSCentroVision® 4 PLUSCentroVision® Lutein 15 mgCentroVision® Lutein 15 mgCentroVision® Lutein direktCentroVision® Lutein direktVitalux Plus KapselnVitalux Plus KapselnOcuvite® CompleteOcuvite® CompleteOcuvite® Lutein PlusOcuvite® Lutein PlusDOPPELHERZ SYSTEM AUGEN PLUS SEHKRAFT+ SCHUTZ+TRÄNENFILMDOPPELHERZ SYSTEM AUGEN PLUS SEHKRAFT+ SCHUTZ+TRÄNENFILMDoppelherz aktiv Augen Extra Tag + NachtDoppelherz aktiv Augen Extra Tag + NachtCentroVision® Makula Omega 3CentroVision® Makula Omega 3Orthomol AMD extraOrthomol AMD extraRetaronRetaron
MacuCap®AMD*CentroVision® 4 PLUS*CentroVision® Lutein 15 mg*CentroVision® Lutein direkt*Vitalux Plus Kapseln*Ocuvite® Complete*Ocuvite® Lutein Plus*DOPPELHERZ SYSTEM AUGEN PLUS SEHKRAFT+ SCHUTZ+TRÄNENFILM*Doppelherz aktiv Augen Extra Tag + Nacht*CentroVision® Makula Omega 3*Orthomol AMD extra*Retaron*
Preis ab
Preis ab € 31,99 € 13,99 € 12,19 € 15,19 € 19,59 Preis nicht verfügbar € 13,99 € 14,79 € 13,29 € 24,99 € 42,99 € 16,59
Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*
Packungsgrößen & Preis
Dosierung (Einnahmen pro Tag)
Dosierung (Einnahmen pro Tag)311112221311
UVP/ Packung in Euro
UVP/ Packung in Euro3518.9516.9919.9923,7545,9523,9519,9514,9530,9949,9922,95
Kosten pro Tag in Euro
Kosten pro Tag in Euro1.170.630.570.710,851,530,800,670,171,030,420,77
Reichweite in Tagen
Reichweite in Tagen3030302828303030903012030
Zusammensetzung – Vitamine in mg
Vitamin A
Vitamin A-----0,6-0,40,4---
Vitamin B1
Vitamin B1-----2,4------
Vitamin B12
Vitamin B12-----0,009-0,0010,0025---
Vitamin B2
Vitamin B21,42,82,1--3-2----
Vitamin B3
Vitamin B3---10-20------
Vitamin B6
Vitamin B6-1,4---3-22---
Vitamin C
Vitamin C5001606060601201806080180125100
Vitamin D
Vitamin D-----0,0025-0,005----
Vitamin E
Vitamin E26824202020303017,61230,86725
Zusammensetzung - Carotinoide in mg
Extrakt aus der Studentenblume (Tagetes Erecta)
Extrakt aus der Studentenblume (Tagetes Erecta)-100----------
Lutein
Lutein10101515101210202012,510
Zeaxanthin
Zeaxanthin21111-2112,150,52
Meso-Zeaxanthin
Meso-Zeaxanthin12-----------
Zusammensetzung – Spurenelemente in mg
Chrom
Chrom-----0,06------
Kupfer
Kupfer2-0,250,250,25---0,310,5-
Selen
Selen-0,041-0,025-0,03-0,04---0,025
Zink
Zink25-1010102015105156,310
Zusammensetzung – Omega-3-Fettsäuren in mg
davon Docosahexaensäure (DHA)
davon Docosahexaensäure (DHA)--116-100140360300-724-250
davon Eicosapentaensäure (EPA)
davon Eicosapentaensäure (EPA)--24-30--450-151-30
Omega-3-Fettsäuren
Omega-3-Fettsäuren--162-251-600820-1011--
Zusammensetzung – Omega-6-Fettsäuren in mg
Gamma-Linolsäure
Gamma-Linolsäure-------30----
Zusammensetzung – Antioxidantien in mg
Anthocyane (aus Heidelbeerextrakt)
Anthocyane (aus Heidelbeerextrakt)-----50------
Aronia-Extrakt (Apfelbeere)
Aronia-Extrakt (Apfelbeere)-----------50
Flavonide (aus Zitronenextrakt)
Flavonide (aus Zitronenextrakt)-----20------
Heidelbeerfruchtextrakt
Heidelbeerfruchtextrakt--------50---
Lycopin (z.B. aus Tomatenextrakt)
Lycopin (z.B. aus Tomatenextrakt)-----0,801------
Taurin
Taurin-----50------
Zusammensetzung – Andere in mg
Biotin
Biotin-----0,201------
davon Superoxid-Dismutase (SOD) *
davon Superoxid-Dismutase (SOD) *-3,5----------
Folsäure
Folsäure-----0,45--0,4---
Melonenfruchtpulver
Melonenfruchtpulver-10----------
Pantothensäure
Pantothensäure-----12------
Preis ab
Preis ab € 31,99 € 13,99 € 12,19 € 15,19 € 19,59 Preis nicht verfügbar € 13,99 € 14,79 € 13,29 € 24,99 € 42,99 € 16,59
Hier kaufen >
Hier kaufen >Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*Kaufen & Details*
Weitere Angebote:
Weitere Angebote:
Letzte Aktualisierung: 21. Mai 2024 um 9:16 pm . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Welche „Vitamine für die Augen“ gibt es?

* Lutein und Zeaxanthin sind  sekundäre Pflanzenstoffe. Zusammen mit Omega-3-Fettsäuren, Vitamin A, C, E und Beta-Carotin werden sie zur besseren Lesbarkeit unter dem Begriff „Augenvitamine“ zusammengefasst.

Ausgewählte Studien zur Wirkung von Vitaminen auf eine Makuladegeneration

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist eine Augenkrankheit, die vorwiegend bei älteren Menschen auftritt und die zentrale Sehkraft beeinträchtigen kann. Die Makula ist ein kleiner Bereich in der Mitte der Netzhaut, der für das scharfe Sehen und das Erkennen von Details verantwortlich ist. Bei AMD kommt es zu Schäden an der Makula, was zu einer Verschlechterung des zentralen Sehens führen kann.

Es gibt zwei Formen der AMD: die trockene AMD und die feuchte AMD. Die trockene AMD ist die häufigere Form und tritt langsam auf, während die feuchte AMD seltener ist, aber schneller und schwerwiegender sein kann.

Bei der trockenen AMD bilden sich Ablagerungen, sogenannte Drusen, in der Makula, und es können sich auch Gewebeschäden entwickeln. Dies kann zu allmählichem Sehverlust führen, der jedoch oft langsam fortschreitet.

Die feuchte AMD wird durch das Wachstum von abnormen Blutgefäßen unter der Makula verursacht. Diese Gefäße sind undicht und können Blut oder Flüssigkeit in die Netzhaut freisetzen, was zu plötzlichen und schwerwiegenden Sehproblemen führen kann.

Die AMD kann das Lesen, das Erkennen von Gesichtern und das Sehen feiner Details beeinträchtigen, während das periphere Sehen normalerweise erhalten bleibt. Es ist wichtig, dass Menschen ab einem bestimmten Alter regelmäßige Augenuntersuchungen durchführen lassen, um Anzeichen von AMD frühzeitig zu erkennen und geeignete Behandlungen einzuleiten, um den Sehverlust zu verlangsamen oder zu verhindern.

Hier werden oft Produkte empfohlen, die der Formulierung entsprechen, die in Studien überprüft wurden. Hier sind insbesondere die ARED Studien 1 und 2 zu nennen. 

Häufige Fragen & Antworten

Können „Augenvitamine“ die Sehkraft verbessern?

Unter dem Begriff der Sehkraft versteht man die Sehstärke (Visius) oder auch das Auflösungsvermögen des Auges. Praktisch heißt das, wie groß ein Objekt, z. B. ein Buchstabe, sein muss, damit wir es erkennen. Wir erkennen Objekte gut, wenn unsere Augen scharf sehen. Fast jeder Zweite benötigt jedoch eine Brille, um die optimale Scharfeinstellung zu erlangen. „Augenvitamine“ können hier nicht helfen.

Können „Augenvitamine“ Alterskurzsichtigkeit ausgleichen?

Die Kurzsichtigkeit sagt aus, dass man im Nahbereich gut sehen kann. Weiter entfernte Gegenstände erscheinen verschwommen. Das ist ein Effekt, der mit fortschreitendem Alter viele Menschen betrifft und durch das Tragen einer Brille ausgeglichen werden kann. Ein Besuch beim Arzt und beim Optiker ist unerlässlich.

Helfen „Augenvitamine“ bei trockenen Augen?

Leider ist hier kein Zusammenhang bekannt. Die kurze Antwort lautet nein. 

Können „Augenvitamine“ die Lichtempfindlichkeit der Augen beeinflussen?

Ja. Bestimmte „Augenvitamine“ können die Lichtempfindlichkeit der Augen beeinflussen. Insbesondere hohe Dosen von bestimmten Vitaminen wie Vitamin A und Vitamin E können zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit führen. Dies wird als Phototoxizität bezeichnet.

Phototoxizität tritt auf, wenn die empfindlichen Zellen der Netzhaut, vornehmlich die Zapfen, übermäßig auf Licht reagieren. Dies kann zu Symptomen wie Blendung, erhöhter Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht, Unbehagen und vorübergehender Sehbeeinträchtigung führen.

Es ist wichtig, die empfohlene Tagesdosis von „Augenvitaminen“ einzuhalten und hohe Dosen ohne ärztliche Anweisung zu vermeiden. Es ist daher wichtig in diese Betrachtung alle Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine und Diäten einzubeziehen, um eine Überdosierung zu vermeiden. Eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von natürlichen Nahrungsquellen für „Augenvitamine“ ist in der Regel ausreichend, um den Bedarf zu decken. Bei Bedenken oder Fragen bezüglich der Lichtempfindlichkeit oder der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollten Sie sich an einen Augenarzt oder einen Fachmann im Gesundheitswesen wenden.

Können „Augenvitamine“ Sehstörungen behandeln?

„Augenvitamine“ können Sehstörungen nicht direkt behandeln. Die Wirksamkeit von „Augenvitaminen“ hängt von der spezifischen Ursache der Sehstörung ab.

In einigen Fällen kann die Einnahme bestimmter „Augenvitamine“ helfen, die Gesundheit der Augen zu unterstützen, das Fortschreiten bestimmter Augenerkrankungen zu verlangsamen oder bestimmte Symptome zu lindern. Studien haben etwa gezeigt, dass bestimmte „Augenvitamine“ wie Vitamin C, Vitamin E, Lutein, Zeaxanthin, Omega-3-Fettsäuren und Zink das Risiko für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und Katarakte verringern können2, 3.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirkung von „Augenvitaminen“ individuell variieren kann und sie keine Allheilmittel für Sehstörungen sind. Eine genaue Diagnose und Behandlung durch einen Augenarzt ist erforderlich, um die Behandlung für Sehstörungen zu gewährleisten.

Wenn Sie Sehstörungen haben, ist es ratsam, einen Augenarzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und die am besten geeigneten Behandlungsoptionen zu besprechen.

Helfen „Augenvitamine“ gegen Glaukom (Grüner Star)?

Die Rolle von „Augenvitaminen“ bei der Behandlung von Glaukom ist nicht belegt. Glaukom ist eine Augenerkrankung, bei der der erhöhte Augeninnendruck zu Schäden am Sehnerv führen kann, was zu einem allmählichen Verlust des peripheren Sehens führt. Eine genaue Diagnose durch den Arzt ist zwingend notwendig.

Helfen „Augenvitamine“ gegen den Grauen Star?

Bei grauem Star, auch als Katarakt bezeichnet, handelt es sich um eine Trübung der Augenlinse, die zu verschwommenem Sehen führen kann. In diesem Fall können „Augenvitamine“ die Entwicklung eines Grauen Stars nicht umkehren oder behandeln.

Einige Studien haben jedoch untersucht, ob bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, die Antioxidantien enthalten, wie Vitamin C, Vitamin E, Lutein, Zeaxanthin und Omega-3-Fettsäuren, das Risiko für die Entwicklung von Katarakten verringern können4.

Es ist wichtig anzumerken, dass „Augenvitamine“ das Fortschreiten eines bestehenden Grauen Stars nicht stoppen oder rückgängig machen können. Eine bekannte und wirksame Behandlung für fortgeschrittene Katarakte ist die chirurgische Entfernung der getrübten Linse und ihre Ersetzung durch eine klare künstliche Linse.

„Augenvitamine“ Präparate: Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass „Augenvitaminpräparate“ zwar als Mittel zur Unterstützung der Augengesundheit beworben werden, ihre Wirksamkeit jedoch nicht vollständig nachgewiesen ist. Die AREDS-Studien haben gezeigt, dass eine Kombination aus bestimmten Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E, Beta-Carotin, Zink und Kupfer das Fortschreiten der fortgeschrittenen altersbedingten Makuladegeneration (AMD) bei einigen Patientengruppen reduzieren kann. Dennoch sollte vor der Einnahme solcher Präparate immer ärztlicher Rat eingeholt werden, da sie nicht für jeden geeignet sein können. Eine regelmäßige augenärztliche Untersuchung und eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielfalt an Obst, Gemüse und Omega-3-Fettsäuren bleiben weiterhin wichtige Faktoren für die Erhaltung der Augengesundheit. Es ist ratsam, individuelle Bedürfnisse und Risikofaktoren mit einem Augenarzt zu besprechen, um eine angemessene Pflege und Behandlung zu gewährleisten.

Hier sind einige Referenzen, die sich mit der Auswirkung von Augenvitaminen auf die Lichtempfindlichkeit beschäftigen:
Berson EL, Rosner B, Sandberg MA, et al. A randomized trial of vitamin A and vitamin E supplementation for retinitis pigmentosa. Arch Ophthalmol. 1993 Jun;111(6):761-doi: 10.1001/archopht.1993.01090060037014.
Salowe RJ, Burdan J, McLaren JW, Reed CR, Houtsmuller AJ, Dillon JP. A double-masked, placebo-controlled study of the effects of high-dose vitamin A on retinal function in
retinitis pigmentosa patients. Curr Eye Res. 1993 Jul;12(7):693-701. doi: 10.3109/02713689308999422.
Rapp LM, Maple SS, Choi JH. Lutein and zeaxanthin concentrations in rod outer segment membranes from perifoveal and peripheral human retina. Invest Ophthalmol Vis
Sci. 2000 Jun;41(7):1200-9.
Astakhova AA, Valentina VN, Babizhayev MA, Brikman IV, Gapeyev AB. Comparative study on the effects of dietary vitamin E, C and A supplementation on eye lens lipid
peroxidation and cataract development in galactose-fed rats. Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 1999 Sep;237(9):725-33. doi: 10.1007/s004170050287.
Kirschfeld K. Carotenoid pigments: their possible role in protecting against photooxidation in eyes and photoreceptor cells. Proc R Soc Lond B Biol Sci. 1982 Dec
22;216(1202):71-85. doi: 10.1098/rspb.1982.0047.
1 Antioxidant vitamin and mineral supplements for slowing the progression of age‐related macular degeneration, Jennifer R Evans, John G Lawrenson, Version published: 13 September 2023 Version history https://doi.org/10.1002/14651858.CD000254.pub5
2 AREDS-Studie (Age-Related Eye Disease Study): Originalstudie (AREDS): Chew, E. Y., et al. (2001). The Age-Related Eye Disease Study: a clinical trial of zinc and antioxidants. Folgestudie (AREDS2): Chew, E. Y., et al. (2013). Lutein + zeaxanthin and omega-3 fatty acids for age-related macular degeneration: the Age-Related Eye Disease Study 2 (AREDS2) randomized clinical trial.
3 Lutein, Zeaxanthin und AMD: Ma, L., et al. (2006). Lutein and zeaxanthin in the eyes, serum and diet of human subjects. Exp Eye Res. Age-Related Eye Disease Study 2 (AREDS2) Research Group. (2013). Lutein/Zeaxanthin for the Treatment of Age-Related Cataract: AREDS2 Randomized Trial Report No. 4.Omega-3-Fettsäuren und Augengesundheit: SanGiovanni, J. P., et al. (2009). Omega-3 long-chain polyunsaturated fatty acid intake inversely associated with 12-year progression to advanced age-related macular degeneration. Archives of Ophthalmology.
4 AREDS-Studie (Age-Related Eye Disease Study): In der Original-AREDS-Studie wurde festgestellt, dass die Einnahme von Vitamin C, Vitamin E, Beta-Carotin, Zink und Kupfer das Risiko für die Entwicklung von Katarakten verringern könnte. Referenz: Age-Related Eye Disease Study Research Group. (2001). A randomized, placebo-controlled, clinical trial of high-dose supplementation with vitamins C and E, beta carotene, and zinc for age-related macular degeneration and vision loss: AREDS report no. 8.
CAREDS-Studie (Carotenoids in Age-Related Eye Disease Study): Diese Studie untersuchte die Beziehung zwischen Carotinoiden (einschließlich Lutein und Zeaxanthin) und Katarakten. Höhere Blutspiegel von Lutein und Zeaxanthin wurden mit einem geringeren Risiko für die Entwicklung von Katarakten in Verbindung gebracht.
Referenz: Moeller, S. M., et al. (2008). Associations between age-related nuclear cataract and lutein and zeaxanthin in the diet and serum in the Carotenoids in the Age-Related Eye Disease Study (CAREDS), an ancillary study of the Women’s Health Initiative. Archives of Ophthalmology.
Nationale Gesundheits- und Ernährungsstudie (NHANES): Eine Analyse von Daten aus der NHANES-Studie fand heraus, dass eine höhere Einnahme von Antioxidantien, einschließlich Vitamin C und E, mit einem verringerten Risiko für die Entwicklung von Katarakten verbunden sein könnte. Referenz: Ye, J., et al. (2013). Associations between antioxidant vitamins and the risk of cataract and age-related macular degeneration: A dose-response meta-analysis of observational studies.



Artikelbild: Vladimir Voronin – stock.adobe.com

Inhaltlich geprüft:

Dieser Artikel wurde von uns, Reiko und Oliver, verfasst. Wir arbeiten seit Jahren in der Pharma-Industrie und wollen Euch hier neutral, wertfrei und unabhängig über das Thema Augengesundheit und was man selber tun kann informieren. In der Werbung wird immer viel erzählt, wir wollen Euch hier einen „marketingfreien" Blick auf das Thema geben.