Vitamin C für die Augen: Wirkung und Lebensmittel

geprüft von Reiko und Oliver

Wirkung auf die Augen

Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das den Körper vor schädlichen freien Radikalen schützt. Es kann helfen, das Risiko für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) zu verringern und das Wachstum von Katarakten zu verlangsamen.

MacuCap®AMD
MacuCap®AMD*
von Ebiga Vision GmbH
  • Bei altersbedingter Makuladegeneration
Letzte Aktualisierung: 21. Mai 2024 um 9:16 pm . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin C enthalten?

Das natürliche Vorkommen von Vitamin C: Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure, kommt in einer Vielzahl von Lebensmitteln vor. Hier sind einige natürliche Quellen von Vitamin C:

Zitrusfrüchte: Zitrusfrüchte wie Orangen, Grapefruits, Zitronen und Limetten sind bekannt für ihren hohen Vitamin-C-Gehalt. Eine mittelgroße Orange kann beispielsweise den täglichen Bedarf an Vitamin C decken.

Beeren: Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Cranberries sind reich an Vitamin C. Sie sind auch voller Antioxidantien und Ballaststoffe.

Paprika: Besonders rote und grüne Paprika enthalten viel Vitamin C. Eine rote Paprika kann sogar mehr Vitamin C enthalten als eine Orange.

Kiwi: Kiwis sind eine hervorragende Quelle für Vitamin C. Eine einzige Kiwi kann den täglichen Bedarf an Vitamin C decken.

Grünes Blattgemüse: Gemüse wie Spinat, Grünkohl und Mangold enthalten nicht nur Vitamin C, sondern sind auch reich an anderen wichtigen Nährstoffen.

Brokkoli: Brokkoli ist nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern auch an Vitamin C. Eine Portion Brokkoli enthält eine beträchtliche Menge des Vitamins.

Papaya: Papaya ist eine tropische Frucht, die reich an Vitamin C ist. Sie enthält auch Papain, ein Enzym, das die Verdauung fördert.

Guave: Guave ist eine Frucht mit hohem Vitamin-C-Gehalt. Eine einzige Guave kann den täglichen Bedarf an Vitamin C übertreffen.

Es ist wichtig, eine abwechslungsreiche Ernährung zu haben, die eine Vielfalt von Obst und Gemüse umfasst, um den täglichen Bedarf an Vitamin C zu decken. Durch Kochen und längere Lagerung kann der Vitamin-C-Gehalt in Lebensmitteln abnehmen, daher ist es am besten, sie frisch zu verzehren oder schonend zuzubereiten, um den Nährstoffgehalt zu erhalten.

Hier ist eine Literaturliste mit Referenzen, die den Zusammenhang zwischen Vitamin C und der Verringerung des Risikos für altersbedingte Makuladegeneration (AMD)
sowie dem Verlangsamen des Wachstums von Katarakten untersuchen:
Age-Related Eye Disease Study Research Group. A randomized, placebo-controlled, clinical trial of high-dose supplementation with vitamins C and E, beta carotene, and
zinc for age-related macular degeneration and vision loss: AREDS report no. 8. Arch Ophthalmol. 2001 Oct;119(10):1417-36. doi: 10.1001/archopht.119.10.1417.
Moeller SM, Jacques PF, Blumberg JB. The potential role of dietary xanthophylls in cataract and age-related macular degeneration. J Am Coll Nutr. 2000 Oct;19(5
Suppl):522S-527S. doi: 10.1080/07315724.2000.10718076.
Taylor A, Jacques PF, Chylack LT Jr, Hankinson SE, Khu PM, Rogers G, Friend J, Tung W, Wolfe JK, Padhye N, Willett WC. Long-term intake of vitamins and carotenoids and
odds of early age-related cortical and posterior subcapsular lens opacities. Am J Clin Nutr. 2002 Nov;76(5):1192-203. doi: 10.1093/ajcn/76.5.1192.
Jacques PF, Chylack LT Jr, Hankinson SE, et al. Long-term nutrient intake and early age-related nuclear lens opacities. Arch Ophthalmol. 2001 Sep;119(9):1359-65. doi:
10.1001/archopht.119.9.1359.
Rasmussen HM, Johnson EJ. Nutrients for the aging eye. Clin Interv Aging. 2013;8:741-8. doi: 10.2147/CIA.S45399.
Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Auswahl von wissenschaftlichen Arbeiten ist und es viele weitere Studien gibt, die sich mit dem Thema beschäftigen. Es wird
empfohlen, die spezifischen Artikel zu lesen, um detailliertere Informationen zu erhalten.

Artikelbild: Mediteraneo – stock.adobe.com

Inhaltlich geprüft:

Dieser Artikel wurde von uns, Reiko und Oliver, verfasst. Wir arbeiten seit Jahren in der Pharma-Industrie und wollen Euch hier neutral, wertfrei und unabhängig über das Thema Augengesundheit und was man selber tun kann informieren. In der Werbung wird immer viel erzählt, wir wollen Euch hier einen „marketingfreien" Blick auf das Thema geben.